Home Idee & Hintergrund Ausstellung Begleitmaterial Seminare Resonanz Musiktherapie Kontakt
   
Die SchlafendeDie Welle

Das Herz Die Ballerina

Das Auge Das Wasser

Die Sonne Der Vogel

Der Schlüssel Die Versteinerte

Ausstellungselemente

 

 

Sachliche Informationen bilden den äußeren Rahmen der Ausstellung. Im Innenkreis können die jungen Besucherinnen und Besucher über kreative Medien in die Gefühlswelt von Betroffenen eintauchen. Schatzkisten schließlich zeigen Wege der Vorbeugung und der Krankheitsbewältigung auf.

 

Außenkreis: Wenn der Körper verstimmt

 

Fünf Infotafeln beleuchten das Thema Ess-Störungen:

 

  • Die Projektgruppe stellt sich vor (Hintergrundinformationen zum Projekt)
  • Probleme mit dem Essen? Was kann dahinter stecken? ( Ursachen und Auslöser für die Entstehung von Ess-Störungen).
  • Signale werden gegeben, um erkannt zu werden.( Anzeichen, die auf eine Ess-Störung hinweisen)
  • Bitte nicht füttern, denn ich habe Hunger nach...( Vom emotionalen Hunger bei Ess-Störungen)
  • Du kannst es schaffen! ( Wege aus der Ess-Störung)

 

Innenkreis: Seelenklänge

 

Sachliche Informationen allein lassen das Ausmaß des körperlichen und seelischen Leidens bei Ess-Störungen nicht erkennen. Der Innenkreis der Ausstellung widmet sich daher den Seelenklängen: Die fünf jungen Frauen geben in ihren Portraits Einblicke in ihre ganz persönliche Geschichte, die in Bilderserien, Collagen und individuell ausgewählten Musikstücken erzählt wird. Besucherinnen und Besucher können sich einfühlen und an der Hörstation einhören; ihnen eröffnet sich ein emotionaler Zugang zur Gefühlswelt von Betroffenen. Die Portraits beleuchten die unterschiedlichsten Aspekte der Krankheit und lassen ihre Komplexität erahnen.

 

 

Schatzkisten

 

Unterhalb der Portraits befinden sich fünf Schatzkisten mit Materialien, die symbolisch Wege aus der Ess-Störung aufzeigen und gleichzeitig dazu einladen, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie Ess-Störungen vorgebeugt werden kann. Die Schatzkisten folgen dem ressourcenorientierten Ansatz: Sie zeigen auf, wie wichtig es ist, sich seiner eigenen Fähigkeiten, Stärken und Talente, aber auch seiner Bedürfnisse und Wünsche bewusst zu werden. Dadurch wird ein positives Selbstbild und Körpergefühl unterstützt wichtige Voraussetzungen, um der Entstehung von Ess-Störungen vorzubeugen bzw. sie zu überwinden. Die Schatzkisten wollen Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, diese wertvollen Ressourcen in sich und bei anderen zu entdecken und zu nutzen.

 

  • Schatzkiste 1: Sei informiert! Informationsmaterial für Schülerinnen und Schüler sowie Adressen örtlicher Hilfeeinrichtungen
  • Schatzkiste 2: Spiegel: Erkenne dich selbst!
  • Schatzkiste 3: Öffne deine Schatzkiste und entdecke deine Talente und Stärken!
  • Schatzkiste 4: Alles, was das Leben lebenswert machen kann!
  • Schatzkiste 5: Satte Klänge! Kreativität als Weg